Gegen Menschenhandel
Eine Webausstellung der "Taskforce gegen Menschenhandel"

Hier geht's weiter
Kategorien:
  • User Experience + Design
  • Websites + Webservices
Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres

Scrollytelling – ein unverwechselbarer Eindruck

“Eine Geschichte erzählen” erhält durch moderne Web-Technologien und bessere Browser-Kompatibilitäten immer mehr Möglichkeiten, um einen unverwechselbaren Gesamteindruck zu hinterlassen. Die dabei verwendeten technischen Effekte und Animationen müssen jedoch zum Inhalt und der Intention des Themas passen. So entstand eine einfache animierte, jedoch dem Thema entsprechende Geschichte. Die Besucher scrollen und bekommen so die entsprechende Portion Information an der richtigen Stelle.

BMEIA_1

Eine Plakatausstellung wird zur Webausstellung

Laut Schätzung der Vereinten Nationen (UNO) gibt es an die 30 Millionen versklavte Menschen in aller Welt. Die Formen der Sklaverei sind sehr unterschiedlich. Die Webausstellung der “Taskforce gegen Menschenhandel” schafft bei Schülern Awareness für die Sklaverei im 21. Jahrhundert. Primäres Ziel der Webausstellung war es, die 11 Plakate interessant und medienadäquat ins Internet zu übertragen. Die Ausstellung soll ihren unverwechselbaren Charakter behalten, jedoch an Online- Möglichkeiten angepasst werden.

BMEIA_2
MacBook_v1

Barrierefreier Zugang zur Webausstellung

Aus Überzeugung, dass Inhalte im Internet für alle Menschen zugänglich sein sollen, wurde die Webausstellung gegen Menschenhandel barrierefrei umgesetzt. Animationen können ausgeschaltet werden, mit Tab-Navigation kommt man durch die gesamte Seite und Screenreader können alle Informationen gut lesen.

ScrollMagic
html5
jQuery Logo
Tweenmax

Awareness bei Schülern und Jugendlichen

Junge Menschen benutzen das Internet vor allem mobil und unterwegs. Unsere Antwort darauf: Eine Umsetzung der Webausstellung optimiert für Desktop und mobile Endgeräte. Die Webausstellung will gerade bei dieser jungen Zielgruppe Bewusstsein für das Thema Menschenhandel schaffen, aber auch Handlungsoptionen bei Verdacht auf Menschenhandel anbieten.

Devices@1,5x
Die kreative technische Umsetzung der Website als Storytelling schafft einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung „Menschenhandel - Sklaverei im 21. Jahrhundert“. Die attraktive Gestaltung ermöglicht eine umfassende Bewusstseinsschaffung, auch für ein junges Publikum. Ich bin zuversichtlich, dass die Webausstellung einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung und somit sowohl zur Prävention als auch zur Identifizierung und Unterstützung von Betroffenen leisten kann. Botschafterin Elisabeth Tichy-Fisslberger, Nationale Koordinatorin zur Bekämpfung des Menschenhandels
Mag. Katja Weiss, Projektmanagerin Mehr Information zu Mag. Katja Weiss
+43 1 533 36 53-11
+43 660 533 36 55
katja.weiss@asoluto.com

Dieses Projekt war auf mehreren Ebenen eine ganz besondere und schöne Aufgabe. Menschenhandel ist ein Thema, das uns alle angehen sollte und mit dieser Motivation inspiriert wurde aus 11 Plakaten eine ansprechend animierte Scrollytelling Seite, die hoffentlich rege besucht wird.